Die Alters- und Ehrenabteilung

Aus rechtlichen Gründen ist es einem Feuerwehrmann/Feuerwehrfrau nicht gestattet, nach dem 65. Lebensjahr noch aktiv an Einsätzen teilzunehmen. Deshalb gehören diese Kameraden für die Feuerwehr jedoch noch längst nicht zum "Alten Eisen". Vielmehr wird deren Erfahrung und Wissen hochgeschätzt. Aus diesem Grund bekleiden sie verschiedene andere, oft sehr zeitintensive, Positionen. Meist sind es diese Kameraden/innen, welche den Kern der Ortswehrführung ausmachen und die Wache am Laufen halten. Die Alters- & Ehrenabteilung ist meist der gute Geist, auf den man sich in schwierigen Zeiten verlassen kann. Gern auch werden diese Kameraden/innen in die Ausbildung eingebunden, wo sie dank ihrer Erfahrung wertvolles Wissen vermitteln.

In einzelnen Fällen ist es einem aktiven Mitglied nach einem schweren Unfall nicht mehr möglich, die körperlichen und gesundheitlichen Voraussetzungen zu erbringen. In derartigen Fällen wird die Alters- & Ehrenabteilung seine/ihre Heimstadt. Grundsätzlich haben die Alters- & Ehrenabteilung und die Einsatzabteilung gemeinsam Dienst. Alle Dienstzeiten erfahren sie hier.

Previous page: Die Einsatzabteilung Next page: Die Dienstzeiten