Die Jugendfeuerwehr

Logo JF

Die Jugendfeuerwehr bildet gemeinsam mit der AG Feuerwehr die Jugendgruppe der Ortswehr Sandow. Es handelt sich dabei um ein Freizeitangebot und eine Jugendförderung unserer Ortswehr. Obwohl das Brandschutzgesetz (BbgBKG) eine Jugendfeuerwehr zulässt gehört eine Jugendgruppe nicht zwingend zur Struktur einer Freiwilligen Feuerwehr. Viele der jetzt aktiven Feuerwehrleute unserer Ortswehr sind selbst der Jugendfeuerwehr oder noch zu DDR-Zeiten der Arbeitsgemeinschaft "junge Brandschutzhelfer" entsprungen. Aus diesem Grund ist unserer Ortswehr die Jugendgruppe auch besonders wichtig. Doch was hat es damit auf sich?

Für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren besteht die Möglichkeit ihre Freizeit bei der Jugendfeuerwehr zu verleben. Die Nachwuchsförderung steht in der Jugendfeuerwehr nicht im Vordergrund. Gleichwohl wird verschiedenstes Wissen zum Thema Feuer und erste Hilfe altersgerecht durch Kameraden der Alters- & Ehrenabteilung und der Einsatzabteilung vermittelt. Die Kinder und Jugendlichen werden so langsam an das Thema herangeführt. Spiel und Spaß stehen dabei an oberster Stelle. Jeden Freitag, ab 16:30 Uhr, stehen die Türen unserer Feuerwache für alle interessierten Kinder und Jugendlichen offen. Für die Mitglieder der Jugendfeuerwehr erfolgt eine "Ausbildung" gemäß einem Dienstplan. In der Winterzeit sind dieses meistens Themen zur ersten Hilfe, zur Fahrzeugtechnik, Knotenkunde oder die Aufgabenverteilung bei einem Feuer. Auch das Absetzen eines Notrufes, die Bedienung eines Feuerlöschers oder das "Rettungsschwimmen" werden praktisch geübt. Sollten sich die Kinder zu der Teilnahme an Wettkämpfen entschlossen haben, erfolgt in den Sommermonaten üblicher Weise ein Wettkampftraining. Wenn es die Wettersituation zulässt, wird mit den Kindern außerhalb der Feuerwache praktisch geübt. Darunter fallen auch durchaus kleinere Übungen. Diese bringen den Kindern erfahrungsgemäß den meisten Spaß.

In den Ferien erfolgt kein Dienst nach einem Dienstplan. Es hat sich jedoch eingebürgert, gerade während der Ferienzeit den Kindern ein Freizeitangebot zu bieten. Hierbei wird u.a. mittels Schlauchbooten eine Bootstour unternommen. Oder bei schönem Wetter lassen wir uns ein Eis schmecken. Eine besondere Attraktion in der Ferienzeit sind die jährlichen Lagerfahrten. Hierbei gibt es ein vielfältiges Angebot. Interessenten können am Landesjugendlager, dem Bundesjugendlager oder auch einem Freundschaftslager in Polen teilnehmen. Durch die Stadt Cottbus wird seit mehreren Jahren mit Erfolg ein Jugendlager der Jugendorganisation aller Rettungsorganisation organisiert. Dabei können das THW, das Jugendrotkreuz und Feuerwehren bis aus Guben und Forst kennen gelernt werden. Einen kleinen Eindruck dieser Lager können sie in der Fotogalerie erhalten.

Wenn ein Kind Interesse an der Teilnahme in unserer Jugendgruppe bekundet, lassen wir das Kind für einen Zeitraum von 3 Monaten an den Ausbildungsdiensten als "Gast" teilhaben. Diese Probezeit ist Ausfluss aus der Garantenpflicht gegenüber dem interessierten Kind und den anderen Mitgliedern der Jugendgruppe. Sollten innerhalb der Probezeit Vorkommnisse auftreten, welche eine Gefahr für das Kind oder durch das Kind mit hoher Wahrscheinlichkeit befürchten lassen, wird eine Aufnahme abgelehnt. Innerhalb der Probezeit müssen die Eltern oder Erziehungsberechtigten einen schriftlichen Antrag* auf Aufnahme des Kindes gestellt haben.

Noch während der Probezeit wird das Kind mit seiner eigenen Uniform eingekleidet. Zur Uniform gehören ein Schutzhelm, eine Jacke, eine Latzhose, Schutzhandschuhe und knöchelhohe Schutzschuhe. Diese Sachen werden auf der Feuerwache in einem eigenen Spind des Kindes verwahrt. Mit erfolgreich absolvierter Probezeit erfolgt die dauerhafte Aufnahme in die Jugendfeuerwehr. Ob und wie lange das Kind der Jugendfeuerwehr treu bleibt, liegt allein am Interesse des Kindes. Ab dem 16. Lebensjahr besteht für alle unsere Jugendfeuerwehrmitglieder die Möglichkeit zum Übertritt in die Einsatzabteilung. Ab diesem Zeitpunkt werden sie langsam an das Geschehen in der Einsatzabteilung herangeführt und in separaten Gruppen auf die Grundausbildung vorbereitet, damit spätestens mit dem 18. Lebensjahr das Jugendfeuerwehrmitglied in die Einsatzabteilung wechseln kann.



del.icio.us digg stumbleupon buzzup BlinkList mixx myspace linkedin facebook reddit.com ma.gnolia.com newsvine.com furl.net google yahoo technorati.com