12.04.2020

Waldbrandsaison


Es wird warm und die Waldbrandsaison ist bereits im vollen Gange.
Kategorie: Aktuelles

Brandenburg mit seinen ausgedehnten Kiefernwäldern, geringem Niederschlag und leichten Sandböden ist bundesweit das Land mit der höchsten Waldbrandgefährdung. Ein Drittel aller Waldbrände Deutschlands ereignen sich hier. Durchschnittlich brennt es im Wald jährlich mehrere hundert Mal. Waldbrände entstehen häufig durch fahrlässige Brandstiftung. Die weggeworfene Zigarettenkippe ist immer noch die Ursache Nummer eins. Leider spielen auch vorsätzlich gelegte Brände regelmäßig eine große Rolle.

Was Sie als Waldbesucher tun können

Rauchen Sie nicht im Wald!
Vermeiden Sie offenes Feuer im Wald oder in einem Abstand von mindestens 50 Metern vom Wald!
Grillen Sie nicht an Seeufern in Waldnähe!
Halten Sie Wald-Zufahrten für Feuerwehr und Rettungskräfte frei!
Parken Sie im Wald nur auf dafür ausgewiesenen Flächen!
Melden Sie jeden Brand schnellstmöglich unter der Rufnummer 112!

 

Waldbrandgefahrenstufen


Seit 2014 hat Brandenburg das fünfstufige System der Waldbrand-Gefahrenstufen eingeführt. Damit wird das internationale System nun auch für die ostdeutschen Bundesländer und somit in ganz Deutschland einheitlich verwendet. Die aktuellen Waldbrandgefahrenstufen werden einheitlich für einen gesamten Landkreis ausgerufen und täglich entsprechend den Wettervorhersagen aktualisiert.

Stufe 1   sehr geringe Gefahr
Stufe 2   geringe Gefahr
Stufe 3   mittlere Gefahr
Stufe 4   hohe Gefahr
Stufe 5   sehr hohe Gefahr

Weitere Informationen und die aktuellen Waldbrandgefahrenstufen finden sie hier:

Aktuelle Waldbrandgefahrenstufen

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe zum Thema Waldbrand